Jugend und Medien ist bestrebt, sich ständig zu verbessern und Ihnen Inhalte zu bieten, die Ihren Erwartungen entsprechen. Deshalb möchten wir mehr über Ihre Meinung erfahren und Ihr Feedback zu unserem Newsletter einholen. Zu diesem Zweck haben wir einen kurzen Fragebogen entworfen, für dessen Beantwortung wir Ihnen sehr dankbar wären. 

In diesem Herbst-Newsletter stellt Jugend und Medien zudem die neuen Flyer vor. Der bereits 2020 in 16 Sprachen veröffentlichte Flyer, der sich inhaltlich an drei verschiedene Altersgruppen richtet, gehört zu den beliebtesten Publikationen von Jugend und Medien. Wir freuen uns, Ihnen dieses Jahr eine druckfrische Version in leichter Sprache vorzustellen. Das Büro für leichte Sprache von Pro Infirmis hat unsere Flyer angepasst, damit Personen, denen das Lesen schwerfällt, unsere Empfehlungen auch verstehen können. Weitere Informationen zu diesem Thema und dem Flyer zum Herunterladen im PDF-Format finden Sie in unserer neuen Rubrik «Empfehlungen in leichter Sprache». 
  
Am Ende des Newsletters finden Sie zudem Informationen zu unserer neuen Instagram-Seite. Doch vorher möchten wir Ihnen einige interessante News vorstellen, z. B. den Sensibilisierungsmonat @Insta4Emma und unseren neuen Blog. 

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!

 


 
 

Fokus

 

Insta4Emma: das Recht am Bild, auch für Kinder

 

Insta4Emma ist ein Projekt der Fachhochschule Graubünden im Rahmen unseres Schwerpunkts «Datenschutz». Es fokussiert auf den Aspekt des «Sharenting», einer Wortkreation aus den englischen Begriffen «share» (teilen) und «parenting» (Erziehung/Elternschaft). Das Projekt setzt dafür auf einen Perspektivenwechsel: Emma, 7 Jahre alt, postet auf ihrem Instagram-Profil Bilder von ihrer Familie, die sie lustig findet. Die Fotos sind jedoch für die Erwachsenen nicht immer vorteilhaft. Dies soll die User*innen zur Reflexion anregen und für einen bewussten, verantwortungsvollen Umgang mit privaten Inhalten und damit verbundenen Herausforderungen sensibilisieren.

Was zeigen wir Erwachsenen / Eltern auf unseren Social-Media-Kanälen? Überlegen wir uns dabei immer, ob wir unseren Kindern mit den Posts wirklich einen Gefallen tun?

Der Schutz der Persönlichkeit und der Privatsphäre ist ein Recht, das Kindern ab Geburt zusteht. Helfen Sie uns, diese Botschaft zu verbreiten.

Um den Aktionsmonat zu verfolgen, abonnieren Sie jetzt @insta4emma!
Mehr Informationen finden Sie auf der Projektseite und in der Medienmitteilung.

 
 

Fokus

 

Blog: Aktuelles, Vertiefung von Themen und Empfehlungen für Eltern

 

Zum Thema Jugendmedienschutz sind Eltern und Bezugspersonen mit vielen weiteren Fragen konfrontiert: Wie kann ich für meine Kinder ein Vorbild beim verantwortungsvollen Umgang mit digitalen Medien sein? Was muss man über Connected Toys wissen? Wie könnte ein Digital-Detox-Tag für die ganze Familie aussehen?

Diese und viele weitere Fragen werden in unserem neuen Blog behandelt. Wir beschäftigen uns da mit aktuellen Themen, vertiefen Aspekte im Zusammenhang mit digitalen Medien und geben die Meinung von Fachpersonen wieder.

 
 

Aktuelle Projekte und Angebote

 

Kartenset "Onlinesucht"

 

zischtig.ch hat in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Spielsucht (Radix) 35 Bildkarten rund um die exzessive Mediennutzung gestaltet. Neben der Vermittlung von Basics werden Themen der Reflexion, Aspekte der Prävention und Tipps für Verhaltensänderungen vermittelt. Die Bildkarten können als Diskussionseinstieg, als Gesprächsgrundlage oder als Unterrichtsmaterial verwendet werden. Das Material ist in sozialpädagogischen Einrichtungen geprüft worden und kann ab Mitte Oktober auf zischtig.ch bestellt werden.

 
 


 
 

Aktuelle Projekte und Angebote

 

Medienkompetenz für Menschen mit kognitivem Handicap

 

Der Zugang zu – und die Kompetenz im Umgang mit – digitalen Medien ist in der heutigen Zeit zu einer wichtigen Voraussetzung für die gesellschaftliche Teilhabe geworden. Dies gilt auch und insbesondere für Menschen mit kognitivem Handicap. Mit dem Projekt MEKiS soll ein anschaulich-handelndes Lernen mit verschiedenen Sinnen ermöglicht werden und Menschen mit einer kognitiven Beeinträchtigung wirkungsvoll und nachhaltig befähigt werden, digitale Risiken zu erkennen und damit umzugehen.

 
 

Aktuelle Projekte und Angebote

 

Interaktive Wissensbox "Cybermobbing"

 

Wohngruppen der Kinder- und Jugendhilfe sind besonders anfällig für Cybermobbing- und Mobbingsituationen. Die neue, interaktive Wissensbox «Cybermobbing» von CURAVIVA Schweiz gibt einen Einblick zu Merkmalen und Indikatoren von Cybermobbing. Neben Tipps zu Prävention und Intervention informiert sie über bewährte Methoden, Fallstricke sowie Anlaufstellen und verweist auf weiterführendes Material wie Videos und Webseiten, welche besonders für den Wohngruppenkontext geeignet sind.

 
 

Aktuelle Projekte und Angebote

 

PRECOBIAS: Pädagogische Ressourcen für Personen, die mit gefährdeten und/oder radikalisierten Jugendlichen arbeiten

 

Die Toolkits PRECOBIAS wurden für die Auseinandersetzung mit der Radikalisierung im Internet entwickelt, um Jugendliche effizient für Radikalisierungsprozesse zu sensibilisieren. Dazu wurden zwei Toolkits erarbeitet: eines für Lehrpersonen und ein zweites für Sozialarbeitende.

 
 

Neues aus Forschung und Politik

 

JAMESfocus: Hassrede im Internet

 

Der Bericht JAMESfocus der ZHAW zeigt, dass Jugendliche in der Schweiz sich im Internet häufig mit verschiedenen Formen von Hassrede konfrontiert sehen. Für die befragten Jugendlichen liegen die Hauptgründe für Hasskommentare vor allem in Provokation, Beleidigung, Frustration und Machtausübung. Die häufigsten emotionalen Reaktionen sind Wut, Entsetzen und Traurigkeit.

 
 


 
 

Neues aus Forschung und Politik

 

Influencer und Werbung

 

Die Werbeindustrie setzt zunehmend auf Influencer als Werbebotschafterinnen und Werbebotschafter. Wie eine im Auftrag der Kommission für Jugendmedienschutz durchgeführte Studie in Deutschland zeigt, haben Influencer auf viele Kinder eine Vorbildwirkung. Als Follower in den sozialen Netzen werden Kinder zwangsläufig mit Werbung konfrontiert. 7- bis 9-jährige Kinder können aber die Werbetaktiken der Influencer schwer durchschauen.

 
 

Neues aus Forschung und Politik

 

Digitalisierung in der Bildung

 

Die fortschreitende Digitalisierung verändert in immer schnellerem Tempo das Lernen, Lehren und Leben an den Schulen. Der neue Bericht von Educa beleuchtet den aktuellen Wissenstand und die Auswirkungen der Digitalisierung im Bildungswesen der Schweiz. Der Bericht vermittelt Kenntnisse über die notwendigen Voraussetzungen, um die digitalen Ressourcen im schweizerischen Bildungssystem erfolgreich zu nutzen, und bietet Entwicklungsansätze für die Integration dieser Ressourcen in der Schule.

 
 

Veranstaltung

 

PlayBern - Festival für Games und Kultur

 
21. - 24. Oktober 2021, Reitschule Bern

Zum dritten Mal findet PlayBern, das Festival für Games und Kultur statt. Playbern präsentiert die kreative Seite des Gamens. Während vier Tagen kann nach Lust und Laune grenzenlos gespielt und ausprobiert werden.

 
 

Veranstaltung

 

12. Purzelbaum-Tagung: Bewegte Medien - Medien in Bewegung

 
13. November 2021, PH Zürich

Die 12. Purzelbaum-Tagung steht im Zeichen der digitalen Medien, deren sinnvolle Anwendung und Bedeutung für Kinder im Vorschulalter bis zur Primarschule. Es wird ein Referat über Medienpädagogik als Chance für die kindliche Entwicklung und 20 verschiedene Workshops zu den Themen Medienbildungsarbeit, Bewegung, Ernährung und psychische Gesundheit geben

 
 


 
 

News BSV

 

Erfolgreiche Arbeit der Plattform Jugend und Medien

 

Gemäss der Evaluation der Massnahmen im Bereich des erzieherischen Jugendmedienschutz 2016–2020 leistet die Plattform «Jugend und Medien» erfolgreiche Arbeit im Jugendmedienschutz und setzt die Massnahmen zur Förderung der Medienkompetenzen von Jugendlichen effizient und zweckmässig um. Dank Information und Sensibilisierung konnte in den letzten fünf Jahren ein Paradigmenwechsel im Umgang mit digitalen Medien gefördert werden – vom Verbot hin zur aktiven Begleitung der Kinder und Jugendlichen.

 
 

News BSV

 

@jugendundmedien auf Instagram

 

Jugend und Medien möchte Eltern, Begleit- und Lehrpersonen aktuell und laufend informieren und sensibilisieren. Deshalb ist die Plattform Jugend und Medien neu auch auf Instagram präsent. Empfehlungen und aktuelle Infos: @jugendundmedien

 
 
 
 

Wenn Sie in Zukunft keine E-Mails mehr von Jugend und Medien erhalten möchten  Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.